Käsekuchen · Ofenlieblinge

(Einer) Mein(er) Lieblings Käsekuchen

Ich kann gar nicht mehr zählen, wieviele Käsekuchen Rezepte ich schon ausprobiert habe. Inzwischen habe ich vier Käsekuchen, die ich zu meinen Lieblingen zählen kann. Heute möchte ich Euch den ersten vorstellen, den ich schon als Kind mit meiner Mama immer gebacken habe. Er ist köstlich cremig und vanillig mit einer zarten Baiserhaube. hhmmm.

Ursprünglich habe ich das Rezept mit nur 500 gr Quark zubereitet, hier habe ich die Quarkmenge verdoppelt, die übrignen Zutaten leicht erhöht und so schmeckt er mir am besten- und meine lieben Testesser haben alles bis auf den letzten Krümel verputzt. Aber probiert selbst.

Ofenlieblinge Käsekuchen 2

Die Zutaten

Boden Quarkfüllung Baiserhaube
220 g Mehl

1 Tl Backpulver

75 g Zucker

100 g Butter

1 Ei

1 Msp gemahlene Vanille

3 Eigelb

150 g Zucker

500 g Magerquark

500 g Sahnequark (40%)

1 Pck. Vanille-Puddingpulver

1 Pck. Sahne-Puddingpulver

½ Tl gemahlene Vanille

150 ml Öl

1/2 Liter Milch

4 Eiweiß

100 gr Zucker 

Zubereitung des Boden:

aus den Zutaten einen Mürbteig herstellen und 30 Minuten kühl stellen. Teig ausrollen und in eine gefettete und bemehlte Backform (26cm) geben, dabei einen Rand hochziehen und den Teig mehrfach mit der Gabel einstechen.

Zubereitung der Quarkmasse:

Den Ofen bei Heißluft  auf 175°C vorheizen. DIe Eier trennen, Eigelb mit Zucker & Vanille schaumig rühren, Quark, Puddingpulver und Öl nacheinander dazugeben. Nach und nach die Milch dazugeben und vorsichtig verrühren. Vorischt, die Masse wird dünnflüssig und spritzt etwas. Ich decke dann den Rührer mit einem Küchnetuch ab,um eine Großreinigung meiner Küche zu vermeiden. Die Quarkmasse auf den Teig in die Form geben und 50 Minuten backen.

Zubereitung der Baiserhaube:

Das Eiweiß steif schlagen, dabei 100g Zucker einrieseln lassen. Baiser auf den noch warmen Kuchen streichen und weitere 15 Minuten backen. Den fertigen Kuchen im ausgeschalteten Backofen mindestens 15 Min. auskühlen lassen, bevor ihr ihn rausnehmt, damit die Baiserhaube nicht zusammenfällt.

Auskühlen lassen und genießen

Lasst es Euch schmecken ♥

Simone

Ofenlieblinge Käsekuchen 4

Advertisements

8 Kommentare zu „(Einer) Mein(er) Lieblings Käsekuchen

  1. Vielen Dank für das schöne Rezept wird demnächst ausprobiert. Ich liebe Käsekuchen. Ich schicke Dir MEIN Lieblingsrezept 🙂 Mir gefällt an „Quarktorte Brunhilde“ am Besten die Leichtigkeit, die durch mischen von Quark und Joghurt entsteht.Quarktorte Brunhilde
    Teig :
    300g Mehl, 150g Fett (kalt), 75g Zucker, 1 TL Backpulver, 2 Eier
    Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des
    Handmixers zu Krümeln verarbeiten. In eine gefettete oder mit Backpapier
    ausgelegte 26 cm Ringform geben, festdrücken und erst mal bei Seite stellen.
    Füllung :
    175g Zucker, 2 Eigelb, 1 Paket Vanillepuddingpulver, 1 Vanillinzucker, 1 Prise Salz
    500g Joghurt, natur 1,5% Fett, ca. 130g Pflanzenöl, 500g Magerquark
    ein Fläschchen Buttervanillearoma
    Alle Zutaten verrühren; die beiden Eiweiß steif schlagen und unterheben.
    Die Quarkmasse auf den Teig geben und bei 175° Grad, Umluft, ca. 60 Minuten
    backen.

    1. Liebe Gabriele,
      oh, das ist ja sehr nett von dir! Vielen lieben Dank für dein Lieblingsrezept, das hört sich sehr lecker an und werde ich sehr gerne ausprobieren !
      Liebe Grüße Simone

  2. Mmmmm, da läuft mir das Wasser im Munde zusammen! Die südamerikaner sollten unbedingt anfangen Quark herzustellen/zu importieren, die wissen gar nicht was sie da verpassen. 😉

    Liebe Grüße,
    Anni

    1. oh ja, das stimmt. ;-). Quark habe ich immer im Kühlschrank – für Kräuterquark, Nachtisch und natürlich Käsekuchen.
      Aber Südamerika hat ja auch köstliche Sachen, wie ich ja jetzt erfahren durfte 🙂
      Liebe Grüße
      Simone

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s