Leselieblinge · Mit Frucht · Ofenlieblinge

Birnentarte mit Weißwein nach Annik Wecker

Das Backbuch von Annik Wecker ‚Anniks göttliche Kuchen‘ zählt zu meinen Leselieblingen und ich habe schon einige göttliche Kuchen ausprobiert. Ich mag ihre Art zu backen und finde ihre Rezepte einfach großartig.

Zum Ofenliebling gekürt wurde diese köstliche Birnentarte mit Weißwein. Die Kombination aus knusprigem Mürbeteig, cremigem Mascarpone und dazwischen Birne in Weißweinpudding ist ein Gedicht.♥ Probiert es selbst!

Für den Teig:

100 g kalte Butter

80 g Zucker oder besser Puderzucker

1 Msp gemahlene Vanille

1 Prise Salz

1 Ei

220 g Mehl

Für die Füllung:

500 g Birnen (damit 375 g Birnenschnitze herauskommen), alternativ Birnen aus der Dose

1 EL frisch gepresster Zitronensaft

250 g Birnensaft (ersatzweise Apfelsaft)

1 Päckchen Vanillepuddingpulver

250 ml Weißwein

100 g Zucker

Für die Creme:

200g Mascarpone

2 EL Zucker

50 g Sahne

Zimt oder Mandeln nach Belieben zum bestreuen.

Ofenlieblinge011

Zubereitung:

Aus den Zutaten für den Teig einen Mürbeteig zubereit. Dafür alle Zutaten  in eine Schüssel oder direkt auf den Arbeitsplatte geben und gut verkneten. Anschließend in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens 30 Minuten kalt stellen. Den Teig ausrollen und Eure gefettete Tarteform damit auslegen. Am Besten eignet sich eine Tartform mit herausnehmbaren Boden, dann lässt sich die Tarte später besser herausnehmen.  Den Boden 16 Minuten bei 175 Grad (Heißluft) blindbacken. Dafür legt ihr auf den Teig Backpapier und füllt ihn dann mit getrockneten Hülsenfrüchten auf.

Für die Füllung die Birnen  schälen, Kerngehäuse entfernen  und in dünne Spalten schneiden. Ich habe hier auf Birnen aus der Dose zurückgegriffen, da die frischen Birnen noch zu grün und zu hart waren. Die frischen Birnen solltet ihr mit dem Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden. Puddingpulver und 6 EL Birnensaft in einer Schüssel glatt rühren. Den Wein und den restlichen Birnensaft mit dem Zucker in einen Topf geben und aufkochen. Das angerührte Puddingpulver hineinrühren, kurz aufkochen lassen und beiseite stellen.

Nun die Birnenspalten auf den vogebackenen Teig geben und den Pudding darüber streichen. Die Tarte 30 Minuten bei 160 Grad (Heißluft) backen. Den Kuchen abkühlen lassen, am besten über Nacht (mindestens 3 Stunden, damit er fest wird).

Für die Creme Mascarpone mit dem Zucker verrühren. Die Sahne zugeben und auf höchster Stufe so lange rühren, bis die Masse fest wird. Die Creme auf die Tarte streichen und nach Lust und Laune verzieren.

Lasst es Euch schmecken ♥

Simone

Ofenlieblinge012

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s