Gastbeitrag · Ofenlieblinge · Rührkuchen · Schokoladig · Schokoladiges mit Marie von Schätze aus meiner Küche

Gastbeitrag: Schoko-Kokos Muffins

Ich freue mich sehr, Euch heute den ersten Gastbeitrag auf meinem Blog präsentieren zu dürfen: von Marie von Schätze aus meiner Küche. Wenn man ihren Blog liest spürt man ihre Leidenschaft fürs Kochen, Backen und Fotografieren – und natürlich das Bloggen. Sie schreibt persönlich und sympathisch und ihre Rezepte sind vielseitig von köstlichen Kuchen und Törtchen bis hin zu tollen Ideen für ein leckeres Abendessen. Ich glaube es gibt kein Rezept, das ich nicht gerne sofort nachmachen möchte. Es lohnt sich also auf jeden Fall, mal bei Marie und Ihren Schätzen aus meiner Küche vorbeizuschauen!

Und was hat Sie Feines für ihren Gastbeitrag gezaubert: saftige Schokoladenmuffins mit Schokostückchen und einer feinen Kokosfüllung. Was sagt man dazu? Yummie ♥.

‚Trommelwirbel‘ und Blogbühne frei für Marie ♥


Ich bin Marie von Schätze aus meiner Küche und heute darf ich erfreulicherweise auf Simone’s Blog „Ofenlieblinge“ bloggen. Als ich ihr den Vorschlag über einen Gastbeitrag gemacht habe, hat sie sofort zugesagt und wir waren uns schnell einig, wie wir das Ganze handhaben wollen. Auch Simone wird einen Gastbeitrag auf meinem Blog veröffentlichen, worüber ich mich sehr freue!

Schokoladen-Kokos-Muffins

Da sich auf diesem Blog alles um Leckereien aus dem Ofen dreht, habe auch ich mir etwas einfallen lassen, das aus dem Ofen kommt. Als Kind habe ich so gerne Muffins mit Füllung gegessen. Und was gibt es da Schöneres, als saftige Schokoladenmuffins mit Schokostückchen und einer feinen Kokosfüllung? Also ab in die Küche, raus die Rührschüsseln, Schneebesen und Küchenwaage und los geht’s!

Schokoladen-Kokos-Muffins 4

Für 12 Stück

Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. 100 g Doppelrahmfrischkäse mit 50 g Kokosflocken, 1 Päckchen Vanillezucker und 2 EL Zucker mit dem Handrührgerät zu einer feinen Masse verrühren. Die Kokosmasse in den Kühlschrank stellen. 100 g Zartbitterschokolade (oder Vollmilchschokolade) fein hacken.

3 EL Butter in einem kleinen Topf schmelzen lassen. Dabei aufpassen, dass die Butter nicht zu heiß wird. 200 g Mehl, 100 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz, 2 TL Backpulver und 3 EL Kakaopulver in eine große Rührschüssel geben und mit einem Löffel gut vermischen. Die flüssige Butter eine kleine Rührschüssel gießen, 160 ml Vollmilch und 2 Eier (Größe M) darüber aufschlagen und mit dem Handrührgerät verrühren. Die Masse über die Mehl-Kakao-Mischung gießen und alles gut verrühren. Dann die Schokoladenstückchen unterheben.

Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und jeweils 1 EL vom Schokoladenteig in die Förmchen geben. Aus der Kokosmasse 12 Kugeln formen, je eine Kugel in die Förmchen setzen und mit dem restlichen Teig bedecken. Die Muffins im Ofen in ca. 20-25 Minuten backen.

Man kann sie noch warm oder kalt servieren. Wer mag kann die Muffins noch mit Kuvertüre überziehen und mit Kokos-Chips bestreuen.

Schokoladen-Kokos-Muffins 1

Schokoladen-Kokos-Muffins 3

Ich wünsche euch viel Spaß mit dem Rezept und freue mich natürlich, wenn ihr mich mal auf meinem Food-Blog besuchen kommt.

Ihr findet mich in Simone’s Bloglieblinge (auf der rechten Seite) oder direkt unter Schätze aus meiner Küche. Auch auf meiner Facebook-Seite könnt ihr mich finden.

Viele liebe Grüße – Eure Marie

Advertisements

7 Kommentare zu „Gastbeitrag: Schoko-Kokos Muffins

  1. Oh wie schön das geworden ist! Vielen Dank liebe Simone für die lieben Worte über mich – ich freue mich sehr darüber! 😉 Bin schon gespannt, was du für meinen Blog zaubern wirst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s