Mit Frucht · Ofenlieblinge · Schokoladig

Mein Gastbeitrag: Schokoladentorte mit Baiserhaube

Letzte Woche habe ich Marie von Schätze aus meiner Küche kennengelernt. Sie hatte die grandiose Idee, einen Gastbeitrag zu erstellen. Schon am nächsten Tag hatte Marie einen wundervollen  Beitrag gezaubert: saftigen Schokomuffins mit feiner Kokosfüllung. Da habe ich mich husch husch mit geschätzten 20 Backbüchern und Zeitschriften auf mein Sofa zurückgezogen und mich auf die Suche nach einem ganz besonders feinem Rezept gemacht. Auf Maries Blog habe ich erfahren, dass sie genau wie ich gerne Schokolade mag. Und da habe ich dann meine schöne Schokobibel ‚Verrückt nach Schokoladevon Trish Deseine herausgefischt und darin gestöbert.

Und ich bin fündig geworden und habe heute eine feine Schokoladentorte mit Baiserwölkchen gezaubert mit cremigem Mascarpone und den ersten Beeren dazwischen.

Wenn ihr auch auf feinen Baiserwölkchen schweben wollt, dann findet ihr hier  bei Schätze aus meiner Küche das Rezept. so Yummie ♥, und fluffig zart, soviel darf ich Euch verraten!

Ofenlieblinge001

 

 Zutaten für den Schokoladenteig:

115 g Butter

280 g Zucker

3 Eigelb

50 g Kakao mit 225 ml heißem Wasser verrührt

180 g Mehl

1 TL Backpulver

Zutaten für die Baiserhaube

3 Eiweiß

120 g Zucker

Zutaten für die Creme

200 ml Sahne

1 EL Mascarpone

1 El Zucker

Ein paar Beeren, z.B. Heidelbeeren und Himbeeren

Für den Schokoladenteig 2 Springformen a 20 cm fetten und mit Backpapier auslegen. Butter und Zucker etwa 3 Minuten schaumig rühren. Nach und nach die Eier einzeln unterrühren. Dann die Kakaomasse, Mehl mit Backpulver dazugeben und alles verrühren. Den Teig auf die beiden Formen aufteilen und glattstreichen.

Für die Baiserhaube die Eiweiße steif zu Eischnee schlagen, dann nach und nach den Zucker einrieseln lassen und rühren, bis eine seidig weiße feste Eiweißmasse entsteht. Das Baiser auf die beiden Böden streichen, dabei etwas Platz zum Rand lassen.

Die beiden Böden bei 160 Grad Heißluft in 30-40 Minuten fertig backen, abkühlen lassen und aus der Form lösen.

Einen Boden auf eine Tortenplatte legen. Für die Creme Sahne und Mascarpone mit Zucker cremig aufschlagen, ¾ der Creme auf dem Boden verteilen. Die Beeren auf die Creme geben, dabei ein paar für die Deko zurück behalten und den 2. Boden auf die Creme setzen. Die restliche Creme in die Mitte auf die Torte geben und mit ein paar Beeren verzieren.

Lasst es Euch schmecken ♥

Simone

Advertisements

2 Kommentare zu „Mein Gastbeitrag: Schokoladentorte mit Baiserhaube

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s