Cupcakes · Desserts · Ofenlieblinge

feine Patisseriekurse auf höchstem Niveau im Wöllsteins Desserthaus

Gestern war es endlich soweit: mein 2. Kurs bei der sympathischen Frau Wöllstein im gleichnamigen Wöllsteins Desserthaus. Frau Wöllstein hat bereits international in den angesehensten Häusern in Italien, Dubai und London gearbeitet und man merkt bei ihr die Liebe zu ihrem Beruf und zur Perfektion. Es werden nur die besten Zutaten verarbeitet, denn nur so bekommt man auch den besten Geschmack. Vor 2 Wochen habe ich bei ihr bereits den Kurs ‚Dessert im Glas‘ besucht und war begeistert. Ich habe viele tolle Tricks erfahren und köstliche Anregungen für Desserts im Glas bekommen, die mächtig Eindruck machen. Wir machten unter anderem eine leicht gesalzene Vollmilch-Schokoladenmousse ( ich wollte es nicht glauben, aber das Salz in der Mousse war genial!) auf Schoko-Mandel Streusel und in der Mitte ein kleines Himbeer-Brulee versteckt. Sehr raffiniert sage ich Euch. Dann gab es eine weiße Schokomousse mit einem Passionsfruchtgelee und einem in Zitronengras-Sirup marinierten Obstsalat. mmhmh, Yummie, das war mein Favorite ♥.

Nun ging es also zum 2. Kurs und ich habe mich für Cupcakes entschieden. Warum? Weil mich bislang noch kein Rezept so richtig begeistert hat, der Teig unten ist mir oft zu trocken und die Creme ist mir auch nie so perfekt gelungen. Hier erhoffte ich mir Antworten und Anregungen, denn – obwohl traditionelle Bäckerin – finde ich Cupcakes super, besonders wenn man Gäste hat oder als feines Mitbringsel.
Auf dem Plan standen als Basis zuerst : Himbeer Schokoladen Cupcakes und Passionsfrucht Cupcakes, die wir zuerst zubereitet haben. Also gings ans Teig rühren

P1020548

und in die Förmchen füllen. Dazu haben wir eine Waage benutzt und jedes Cupcake gewogen, es sollten nämlich exakt 50 g Cupcake entstehen.

P1020553

Dazu haben wir verschiedene Toppings gemacht, die wir dann noch in vielen schönen Mädchenfarben (ja, wir waren welch Überraschung, eine Mädchenrunde) eingefärbt haben.

Es gab ein Cream-Cheese-Topping mit Orange verfeinert, das eine rosa Farbe bekommen hat.

P1020559

Dann haben wir eine italienische Buttercreme gemacht. Sie wird aus Butter und steif geschlagenem Eiweiß hergestellt und kannte ich noch garnicht. Um die Creme stabil zu halten kocht man den Zucker auf 118 Grad, bevor man ihn in die Masse gibt.

P1020556

Das tolle an dieser Creme ist, dass sie sich gut verarbeiten lässt und – da sie kein Ei und keine Sahne enthält – auch im Sommer stabil bleibt. Das ideale Topping also für die Sommerfest Cupcakes.

P1020561

Die Buttercreme kann man wiederum mit weiteren Geschmacksrichtung ganz nach Belieben verfeinern und einfärben. Wir haben daraus eine Schokocreme gemacht und den Rest mit gelber und grüner Lebensmittelfarbe eingefärbt. Schaut mal, sieht das nicht toll aus??!!

P1020566

Zum Schluss haben wir noch gelernt, wie man Rosen aus Fondant  ‚bastelt‘.

P1020570Und dann ging es ans dekorieren und hier konnten wir unserer Fantasie freien Lauf lassen .

P1020551

P1020568

P1020549

Und seht was daraus geworden ist.

P1020571

P1020576

P1020584

Liebe Frau Wöllstein, vielen Tag für den wundervollen Abend. Ich hatte wieder sehr viel Spaß und habe viel gelernt und freue mich auf den nächsten Kurs bei Ihnen.

Lasst es Euch gutgehen♥

Simone♥

Advertisements

3 Kommentare zu „feine Patisseriekurse auf höchstem Niveau im Wöllsteins Desserthaus

  1. Das sah nach sehr viel spaß aus! Leider ist München für mich zu weit weg 😦
    Passionsfrucht Cupcake mmh hört sich aus sehr gut an. Würden die mit Saft, Püree oder frische Passionsfrüchte zubereitet?
    LG Emma

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s