Reiselieblinge

Alle einsteigen, heute geht es rund, einmal rund um Korsika {meine Reiseeindrücke}

Kaum zu glauben, dass es schon wieder 2 Wochen her ist, seit wir aus unserem superschönen Korsika-Urlaub zurück sind. Heute möchte ich Euch ein paar Eindrücke dieser wunderschönen Insel zeigen und ein paar {hundefreundliche und animationsfreie} Camping-Tipps geben für alle, die es auch mit Zelt oder Bus nach Korsika zieht.

Auch Moki, unsere Labrador, fand den Urlaub super, denn er war 24 Stunden am Tag mit Herrchen und Frauchen zusammen, durfte das tolle Meer kennenlernen, den ganzen Tag Baden und sich in Sand wälzen und sich innerhalb kurzer Zeit mit dem halben Campingplatz anfreunden ♥. So lag er gerne mal bei seinen neuen Freunden unterm Tisch, oder ging mit den gerade angereisten Kindern vom Nachbarbus eine Runde Schwimmen. Oder er lag einfach nur da, blickte aufs Meer hinaus und lies den Wind um seine Nase wehen. Kurz gesagt: es war SEIN PERFEKTER Hundeurlaub

Korsika 3

Unsere erste Tour ging von Bastia bis Aregno, an der Nordwestküste Korsikas. Wir entschieden uns für den einfachen Campingplatz Camping de la plage  , da er nur wenige Meter vom Strand entfernt war und man unter vielen Schatten spendenden Pinienbäumen freie unbeengte Platzwahl hatte. Um an den schönen Strand zu kommen, musste man lediglich die angrenzenden Gleise überqueren, die nur 3-4 Mal am Tag von einer Bummelbahn genutzt wurde.

Korsika 4

Die zweite Etappe ging weiter die traumhafte Küstenstraße herunter über Porto und dann weiter nach Piana  zum Plage d’arone.

Der gleichnamige einfache Campingplatz liegt wunderschön (wenn man einen Platz etwas abseits der ‚Haupt-Campingstraße findet) und grenzt nach 200 Metern an diese wunderschöne Bucht.

Korsika 6

Nach ein paar Tagen Strand zog es uns in das Landesinnere von Korsika und wir fuhren durch wunderschöne Landschaften, vorbei an freilaufenden Schweinen und Kühen in das Restonica-Tal.

Korsika 15 Korsika 14 Korsika 13 Korsika 10

Korsika_20138 Korsika_201321 Korsika_201355Im Restonica-Tal gibt es eigentlich nur eine Möglichkeit zu übernachten: Auf dem Campingplatz TUANI. Von dort beginnt nach ein paar Kilometern ein Wanderweg zu (in der Nebensaison) idyllischen Bergseen, den auch wir nutzten, um das Tal für ein paar Stunden zu Fuß zu erkunden.

Korsika 11 Korsika 12

Korsika_201368 Für unsere letzte Etappe hatten wir dann nur noch ein Ziel: mit unserem Bus direkt am Strand stehen und relaxen. Den Ort fanden wir dann auch, an der Ostküste in Solenzara auf dem Campingplatz de Nacres. Morgens mit dem Blick auf der über dem Meer aufgehenden Sonne aufwachen, im Meer baden, lesen und relaxen und abends unter Sternenhimmel grillen. Für uns der perfekte Abschluss unseres perfekten Urlaubes ♥.

Korsika 9 Korsika 8

Korsika_201390Hach, ich könnte schon wieder die Koffer packen ♥. Wo habt ihr Euren Urlaub verbracht?

Simone

Advertisements

3 Kommentare zu „Alle einsteigen, heute geht es rund, einmal rund um Korsika {meine Reiseeindrücke}

  1. hach, das lässt mich an unseren korsika urlaub vor 6 wochen denken.. waren nur im norden korsikas, nachdem wir eine weile in der provence verbracht haben.. mein highlight: das restonica tal…

    tolle bilder – fairerweise muss man aber erwähnen, dass die umgebung es nicht schwer gemacht hat, so schöne fotos zu schießen, oder?:-)

    1. ja, das Restonica-Tal war auch definitiv eines unserer Highlights!
      Und in dieser Umgebung kann man wirklich nur schöne Bilder machen, das ist wirklich wahr 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s