Ofenlieblinge

Omas Dampfnudeln aus unserer Landküche {Rezept und Buchvorstellung}

Dampfnudel2Wir ihr schon gemerkt habe, liebe ich die eher bodenständige Küche und Kuchen vom Land. Deshalb möchte ich heute ein ‚wie für mich gemacht‘ Kochbuch vorstellen: ‚Unsere Landküche‘ aus dem GU-Verlag. Das Buch soll Euch die köstlichsten Seiten des Landlebens näher bringen und begleitet Euch durchs ganze Jahr.

2632_Landkueche_UM.indd, page 1 @ Preflight

Schon auf der ersten Seite möchte ich mich dazu an den Tisch setzen, mir ein Glas Milch aus dem roten Kännchen eingießen und in die leckeren bezuckerten Küchle beißen ♥. Das Buch ist in die vier Jahreszeiten aufgeteilt und zu jeder Jahreszeit gibt es leckere Gerichte mit für diese Zeit typischen regionalen Erzeugnissen, dazu wunderschön ländlich in Szene gesetzt. Neben Rezepten für leckere alltagstaugliche Gerichte werden auch tolle alte Küchentechniken und Traditionen vorgestellt: selbst gemachter Quark und Frischkäse, gedörrtes Obst oder Marmelade mit frischen Früchten aus dem eigenen Garten, Eier färben zu Ostern oder leckerer Baumschmuck zum Naschen für den Weihnachtsbaum.

Ich habe zwei Rezepte für Euch getestet:

  • Omas Dampfnudeln
  • wie mache ich selbst Frischkäse

Das erste Rezept möchte ich Euch heute vorstellen, denn Dampfnudeln gab es früher IMMER bei meiner Oma {immer, weil sie soo lecker waren und ich sie mir IMMER von  meiner Oma gewünscht habe}.

Dampfnudel1

(Ofenlieblinge Hund Moki hat nicht so ganz verstanden, was Frauchen denn da in SEINEN Garten legt und noch weniger, dass er es nicht sofort auffressen durfte ♥)

Ihr benötigt für 4 Personen

250 g Mehl

15 g Hefe

100 ml lauwarme Milch

50 g Zucker

60 g flüssige Butter

Salz

1 Ei

Außerdem

100 ml Milch

25 ml Sahne

25 g Butter

25 g Zucker

Zubereitung

Mehl in eine Schüssel sieben, Hefe hineinbröckeln, mit 1 Prise Zucker bestreuen und mit etwas Milch verrühren. Den Vorteig 15 Minuten gehen lassen. ich stelle ihn immer bei 35-50 Grad in den Backofen. Flüssige Butter, Milch, Salz, Eier und restlichen Zucker zum Vorteig geben und gut verkneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. 45 Minuten gehen lassen.

Den Hefeteig gut durchkneten (ich habe hierfür noch etwas Mehl zum Teig gegeben, da mein Teig noch etwas feucht war) und in 4 gleich große Stücke teilen.Den Teig zu Kugeln formen und 15 Minuzten zuhedeckt ruhen lassen. Ich kann mur auch gut vorstellen, die Teigkugeln mit Zwetschgenmus zu füllen, das probiere ich das nächste Mal aus.

In der Zwischenzeit die Milch mit Zucker, Sahne und Butter in einen Topf geben, der so groß ist, dass vier große Dampfnudeln drin Platz haben. Alles aufkochen und die Teigkugeln hineinsetzen. Sie sollten gut Platz haben, da sie noch schön aufgehen.

Deckel drauf und für 20 Minuten bei kleiner Hitze gar ziehen/ leicht köcheln lassen. GANZ WICHTIG: Ihr dürft in dieser Zeit nicht denn Deckel hochheben, sonst fallen die Dampfnudeln zusammen. Noch heiß mit Vanillesauce servieren.

Dampfnudel4

Fazit: Soo lecker ♥.

Lasst es Euch schmecken und genießt die schönen Herbsttage

Simone

Advertisements

4 Kommentare zu „Omas Dampfnudeln aus unserer Landküche {Rezept und Buchvorstellung}

  1. oh wie schön 🙂 Ich dachte mir schon, dass es nicht u nur mir so geht :-). Demnächst mache ich eine Linzertorte, das ist auch eine typische schöne Oma-Erinnerung 🙂 LG Simone

  2. Oh das ist auch ein Gericht, dass es immer bei meiner Oma gab und das ich mir jede zweite Woche gewünscht habe. Heute macht mein Dad die ab und zu mal, wenn wir vorbei kommen und dann schlage ich mir immer den Bauch sowas von voll, dass ich platze. Bei uns gibt es immer Heidelbeeren und Butter dazu. Das sind soooo schöne Erinnerungen. Danke! Liebe Grüße Ina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s