Mit Frucht · Ofenlieblinge · Rührkuchen

Ich liebe Apfelkuchen…..♥ und ihr so?

Apfelkuchen TitelIch teste diese Woche ein neues Kochbuch für Euch, es heißt ‚Die neue bayr. Küche‘ von Florian Lechner und ich darf Euch schon verraten, es ist superklasse!!! Ich habe mir einige leckere Rezepte herausgesucht, die ich Euch neben dem Buch vorstellen möchte. Den Anfang macht dieser Apfelkuchen, der einfach super super lecker ist :-). Ein knuspriger Mürbeteig, gefüllt mit einem ganz feinen Rührkuchen, in den sich die Äpfelchen betten dürfen.♥

Apfelkuchen 6

Deshalb gibt es heute weniger Worte, dafür mehr Bilder, denn ich habe auch endlich eine Spiegelreflexkamera. Ich habe wie wild getestet und bin sooo gespannt, ob sie Euch gefallen – ist ja schließlich mein Erstversuch. Aber ich hatte einen tollen Lehrer und mein Lieblingsfotograf wird auch weiterhin noch schöne Bildchen für mich machen, aber ab sofort gibt’s jetzt auch welche von mir. ♥

Apfelkuchen 9Zutaten für eine Springform 26-28 cm

Für den Mürbteig (hier habe ich nur 2/3 des Teiges für eine 26er Form benötigt)

230 g Butter, 360 g Mehl, 120 g Puderzucker, 20 g Speisestärke, 1 1/2 P. Bourbon Vanillezucker, 30 g Eigelb (habe 2 genommen) 2 EL fein geriebene Zitronenschale, Salz, 2 El brauner Zucker

Für den Rührteig

200 g Butter, 80 g Puderzucker, 1 Tl Bourbon Vanillezucker, je 1 Tl fein geriebene Zitronen- und Orangenschale, 5 Eigelb, 1 Tl Rum (ich habe ein Schnapsstamperl voll genommen), Salz, 220 g Mehl, 4 Eiweiß, 80 g Zucker, 2 El gemahlene Nüsse, 1 guter Schuß (50-100 ml) Sahne

Für den Belag

5 Äpfel, 2 El Zucker, 2 EL brauner Zucker

Apfelkuchen 11

Zubereitung

Aus den Zutatet für den Mürbteig zu einem homogenen Zeig verkneten (das geht am besten mit der Hand auf der Kuchenarbeitsplatte) und 30 Minuten kühl stellen. Auf einer bemehlten Fläche ausrollen und in eine gut gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform legen. Dabei darauf achten, dass ihr den Teigrand bis ganz nach oben zieht. Den Boden mit braunem Zucker betreuen,  10 Minuten kühl stellen und dann bei 175 Grad 20 Minuten backen.

In der Zwischenzeit Butter mit dem Vanillezucker, Puderzucker und Zitronen-/Orangenschale weißschaumig rühren.  Nach und nach die Eigelb je 1-2 Minuten unterrühren. Rum und Salz dazugeben und so lange rühren, bis eine hellschaumige Masse entsteht. Dann Mehl über die Butter-Eimasse sieben und unterrühren. Wer möchte kann noch gemahlene Nüsse und etwas Sahne dazugeben. Eiweiß mit dem Zucker cremig schlagen, 1/3 der Eiweißmasse unter den Teig rühren, den Rest vorsichtig unterheben. Den Teig auf den gebackenen Mürbteigboden geben. Die Äpfel schälen und vierteln, mit einem Messer längs einritzen, mit dem weißen Zucker bestreuen und auf den Rührteig geben. Mit dem braunen Zuckebetreuen und bei 160 Grad für 40-50 Minuten backen.

Apfelkuchen 7

Und jetzt lasst es Euch schmecken, mit einem schönen Klecks Sahne, geschlagener Creme Double oder Rama Cremefine Vanille. Yummie, Yummie ♥

Simone

Keks unterwegs
Advertisements

3 Kommentare zu „Ich liebe Apfelkuchen…..♥ und ihr so?

  1. Selten so tolle, leuchtende Äpfel gesehen! Ich freue mich sehr, dass Du mit Deinem Kuchen (inklusive Klecks Sahne obendrauf, ich werd verrückt) beim Blog-Event teilnimmst!
    Und herzlichen Glückwunsch zur Kamera! Schon bald wirst Du sie gar nicht mehr aus der Hand legen wollen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s