Ofenlieblinge · Rührkuchen · Schokoladig · Weihnachten

Ein winterlicher Schokoladenkuchen für die weihnachtliche Kaffeetafel

Rotweinkuchen6

Heute möchte ich Euch ein weiteres winterlich weihnachtliches Lieblingsrezept vorstellen. Dieser Schokokuchen schmeckt wunderbar saftig und locker, auch noch nach 2-3 Tagen – falls er bei Euch überhaupt so lange überlebt. Und es ist der ideale Kuchen, wenn man nach der vielen Plätzchenbackerei Lust auf ein ’normales‘ Stück Kuchen hat. {Also ich weiß nicht wie es Euch geht, aber bei mir ist das so – je mehr Plätzchen ich backe, desto mehr Lust habe ich auf normalen Kuchen}.

Für alle, denen es so geht wie mir, oder die einfach einen leckeren Winter-Schokokuchen backen möchten, gibt es hier das Rezept:

Zutaten für einen Guglhupf

  • 6 Eier, getrennt und Zimmertemperatur
  • 250 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Butter, Zimmertemperatur
  • 100 g gem. Haselnüsse
  • 100 g Vollkornweizenmehl
  • 25 g Speisestärke
  • 50 g Kakao
  • 1 P. Backpulver
  • 1 Tl Zimt
  • 1/2 Tl gem. Kardamon
  • 1/2 Tl gem. Nelken
  • 50 g Zartbitterschokolade, gehackt
  • 125 ml Rotwein (alternativ Glühwein)

Rotweinkuchen2

Zubereitung

Das Eiweiß mit etwa 150 g Zucker und dem Salz zu schmierigem Schnee aufschlagen, so dass das Eiweiß zwar schon weiß und cremig ist, aber noch kein fester Eischnee entstanden ist.

Dann die Butter mit dem restlichen Zucker etwa 5 Minuten schaumig rühren und nach und nach die Eigelbe unterrühren. Mehl, Kakao, Puddingpulver, Nüsse, Backpulver und Gewürze  vermischen und auf die Butter-Eimasse geben. den Rotwein dazugeben und alles kurz aber gut verrühren. Zum Schluss das geschlagene Eiweiß dazugeben. Den Teig in eine gut gefettete und bemehlte Gugelhupfform geben und bei 175 Grad 30-40 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Aus dem Ofen nehmen, aus der Form stürzen und abkühlen lassen.

Wer mag kann noch einen Schokoguss darüber geben, ich habe den Kuchen einfachmit Puderzucker bestäubt.

Dazu schmeckt frisch geschlagene Vanille-Sahne.

Was sind Eure liebsten Weihnachtsrezepte? Ich freue mich auf Eure Rezepte zu meinem Blogevent ‚Oh du fröhliche‘ ♥. Es warten tolle Gewinne auf Euch ♥

Simone

schokoladentrc3a4ume-banner-querformat

Advertisements

6 Kommentare zu „Ein winterlicher Schokoladenkuchen für die weihnachtliche Kaffeetafel

  1. Mhhhh….das sind ja ganz viele Lieblingszutaten von mir verarbeitet! So ein schönes Rezept! Rotweinkuchen kenne ich, aber ohne all diese wunderbaren Winter-Gewürze.
    Liebe Grüße, Renate

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s