Eierlikör · Mit Frucht · Ofenlieblinge · Rührkuchen

Neues aus der Ofenlieblinge-Versuchsküche: Apfel-Eierlikör-Marzipan Kuchen

Ofenlieblinge023

Ihr Lieben, endet bei Euch ‚Kühlschrank und Vorräte‘ verwerten auch meist in der Versuchs-Backstube? Bei mir jedenfalls ist das meistens so. Ich habe (endlich) mal etwas Ordnung in meine Backvorräte gebracht, Nüsse, Schokolade, Kokosflocken, Backpulver, Zimt, Marzipan usw alles thematisch passend in kleine Schachteln eingeordnet und die offenen Päckchen zur Seite gestellt. Unter anderem war noch eine halbe Packung Marzipan übrig, die ich einige Tage vorher angebrochen hatte.

Im Kühlschrank fand ich dann noch Eierlikör und die Biokiste hatte mich wieder mit reichlich Äpfeln und Eiern versorgt. Eierlikör, Apfel, Marzipan? Ahh, passt alle prima zusammen, findet ihr nicht auch? Herausgekommen ist ein wunderbarer Eierlikör-Apfel-Marzipankuchen – super locker, super saftig, super lecker.

Zutaten

  • 80 g Stärkemehl
  • 220 g  Mehl
  • 1/2 P. Backpulver
  • 230 g  Puderzucker
  • 1 Msp gemahlene Vanille (alternativ ein Päckchen guten Vanillezucker)
  • 180 ml  Öl (Sonnenblumenöl)
  • 4 Bio-Eier
  • 250 ml Eierlikör
  • 2 – 3 Äpfel
  • 100 g Marzipan
  • 2 EL Zimtzucker
  • Für den Guss: 100 g  Puderzucker und etwas Eierlikör oder Wasser

Ofenlieblinge026

Zubereitung

Eier mit dem Puderzucker und Vanille schaumig rühren, Öl und Eierlikör unterrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, über die Masse geben und ebenfalls unterrühren. Marzipan klein raspeln und unterrühren. Die Äpfel schälen und fein würfeln, unterheben und nun den Teig in eine gut gefettete Kastenform geben. Mit Zucker und Zimt bestreuen.

Bei 170°C ca. 1 Std. backen (gegen Ende der Backzeit Garprobe machen, bleibt der Teig noch  kleben, ist der Kuchen noch nicht gar. Die Backzeit kann wie immer variieren.)

Den Kuchen ca. 10 min. auskühlen lassen, dann aus der Form nehmen und auf einem Rost legen. Aus dem Puderzucker und etwas Eierlikör oder Wasser (je nach Geschmack) den Guss anrühren. Diesen dann auf dem noch warmen Kuchen verteilen.

Lasst es Euch schmecken

Simone

Advertisements

7 Kommentare zu „Neues aus der Ofenlieblinge-Versuchsküche: Apfel-Eierlikör-Marzipan Kuchen

      1. Zusätzlich ist noch weiße Schokolade (Drops) reingewandert und als Öl hab ich Zitronenöl genommen. Der Kuchen war schön saftig und saulecker! Mein Eierlikör war selbstgemacht. Deiner auch? Leider war es der weniger gute Eierlikör, bei dem ich nur noch Rum hatte, aber für den Kuchen war das umso besser. Ich finde man hat den sogar etwas rausgeschmeckt, aber der Rest der Familie meinte das nicht. Egal, das Rezept schreib ich mir jedenfalls für wann anders mal auf.

      2. oh, das hört sich super lecker an! Mein Eierlikör war leider nicht selbst gemacht (das muss ich unbedingt auch mal probieren), sondern ich hatte noch etwas übrig, dann ist er anstatt Milch (die ich wiederum nicht mehr im Haus hatte) in den Kuchen gewandert. So entstehen doch immer die besten Rezepte!
        Und mit einer Rumnote kann ich mir das super lecker vorstellen 🙂

  1. Mh, genau auch die Zutaten, die sich noch bei mir tummeln:)
    Da weiß ich was ansteht:) Marzipan raspeln ist ne gute idee. Ich hätte ihn sonst erwärmt und gehofft, dass ich ihn flüssig untergemischt kriege… Aber ich probier mal deine Variante:)

    1. Marzipan erwärmen ist auch eine gute Idee, auf die bin ich garnicht gekommen, das muss ich mal ausprobieren :-).
      Ich raspel immer, dann gibt es noch so kleine Stückchen im Teig.:-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s