Bloggeburtstag · Gastbeitrag · Ofenlieblinge · Rührkuchen

Geschenke aus meiner Küche von Johanna (Gastbeitrag)

Und die Geburtstagsparty geht fröhlich und vor allem köstlich weiter. Heute ist Johanna von my tasty little beauties bei mir zu Gast. Johanna habe ich wie auch Ramona beim ersten Augsburger Bloggertreffen kennenlernen dürfen. Sie macht viele tolle kleine und große ‚tasty little beauties‘, die sie auf ihrem Blog vorstellt. So kreativ sage ich Euch, aber das seht ihr gleich selbst. Toll finde ich außerdem ihren Bereich mit Grundrezepten für Tortenböden, Füllungen usw. und hat dazu einfach super hilfreiche Tipps parat. Ihr könnt es Euch denken, ja ein Besuch auf ihrem schönen Blog  my tasty little beauties lohnt sich :-).

 *Vanille-Marmorkuchen hübsch verpackt im Frühlingsgewand*

IMG_4660a_kleinera

Alles Liebe zum Geburtstag!

Meine Güte, ein ganzes Jahr ist es nun her, Simone, seit du zum ersten Mal eine deiner Köstlichkeiten ins Netz gestellt hast! Und ich schmachte wie früher regelmäßig den Bildschirm an, wenn wieder ein neuer Ofenliebling zu bewundern ist.

Heute darf ich ja selbst mal etwas Leckeres beisteuern. Liebe Simone, hier ist dein Geschenk aus meiner Küche: Vanille-Marmorkuchen hübsch verpackt im Frühlingsgewand. Passend zum sonnigen Wetter strahlt dich eine Blüte an! Denn mein typisches Geschenk ist eben Kuchen. Und in Fondant eingepackt hält er sich supergut und übersteht auch längere Transporte. J

IMG_4673a_kleinera 

Vanille-Marmorkuchen hübsch verpackt im Frühlingsgewand

  • 6 Eier
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 250g Puderzucker
  • 125ml Öl
  • 250ml Milch
  • Mark einer Vanilleschote
  • 250g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 50g Kakaopulver
  • 200ml Sahne
  • 200g Zartbitterschokolade
  • 1kg weißer Fondant
  • schwarzer Lebensmittelstift oder schwarze Puderfarbe
  • gelbe Lebensmittelfarbe (am besten Pulver und Paste)
  • 1 TL Alkohol

IMG_4664a_kleinera

Die Eier mit dem Zucker aufschlagen. Öl und Milch hinzugeben. Die trockenen Zutaten bis auf den Kakao langsam unterrühren. Den Teig halbieren und unter eine Hälfte den Kakao rühren. Zwei kleine Springformen einfetten und jeweils abwechselnd mit hellem und dunklem Teig füllen. Bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 40 Minuten backen. Die Böden auskühlen lassen und aus der Form lösen. 

Die Schokolade mit der Sahne schmelzen und so lange verrühren, bis eine homogene Masse entsteht. Im Kühlschrank cremig-fest werden lassen.

Einen Boden mit Schokocreme bestreichen. Den zweiten Boden daraufsetzen. Den Kuchen rundherum mit Creme bestreichen und noch einmal in den Kühlschrank stellen. Den Fondant ausrollen und den Kuchen damit eindecken.

IMG_4652a_kleinera

Einen Rest Fondant gelb einfärben und eine walnussgroße Kugel formen. In etwa auf die Mitte des Kuchens setzen, etwas plattdrücken und mit einem Zahnstocher kleine Punkte hineinstechen. Mit dem schwarzen Stift Blütenblätter um die gelbe Mitte malen.

IMG_4654_kleinera

Die gelbe Puderfarbe mit dem Alkohol (z.B. Rum) anrühren und mit einem Pinsel nach Geschmack die Linien nachziehen.

IMG_4655a_kleinera

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s