Ofenlieblinge

Testbericht: die neue Küchenmaschine Bosch MaxximMUM

In den letzte 4 Wochen durfte ich die neue Bosch MaxxiMUM testen. Neben der Maschine an sich waren an Zubehör enthalten:

  • Rührer: Flachrührer (für Teige), Schneebesen (für Biskuit, Eischnee, Sahne) und ein Knethaken (Hefeteig, Brotteig)
  • ThermoSafe Glasblender (für Smoothiers, Suppen, Drinks)
  • Multimixer (zum zerkleinern von Nüssen, Pesto usw) mit 3 verschiedene Reiben (für Käse, Gemüse usw)
  • eine Getreidemühle (zum Mahlen von Mehl)

Was gleich beim Auspacken auffällt: die Küchenmaschine samt Zubehör ist sehr wertig und gut durchdacht für alle erdenklichen Nutzungsmöglichkeiten. Darin liegt allerdings auch die Herausforderung, denn hier ist es auf jeden Fall erforderlich, sich vorher gut die Anleitung durchzulesen. So ‚plug’n play‘ „is nicht“ – zumindest nicht bei mir. Aber wenn man einmal weiß wie es funktioniert, ist die Maschine wirklich einfach zu bedienen.

Foto 1[2]

Zu den einzelnen Funktionen

Rührer

Die Rührer funktionieren aus meiner Sicht wunderbar. Der Flachrührer ist einfach super, denn mit seiner Silikonummantelung nimmt  er jegliche Teigreste und Zutaten am Rand perfekt mit auf. Ein großer Pluspunkt!  Auch der Knethaken macht einen tollen Hefeteig und bleibt dabei stabil stehen. Der Schneebesen ist riesengroß und erzeugt perfekten Eischnee und Schlagsahne.

getestete Rezepte:


image[14]

ThermoSafe Glasblender

Dieses Zubehör hat mich besonders begeistert, da ich so etwas vorher nicht besessen habe. Man kann hier wirklich alle erdenklichen Zutaten und auch Eiswürfel einfüllen und alles wird wunderbar zerkleinert und vermixt. Wir haben hier Smoothies und einen köstlichen Sommer-Feierabend-Drink gemixt, einfach lecker. Das Teil ist zudem wunderbar einfach zu reinigen. Einziger Nachteil:  Da ich dort, wo die Küchenmaschine steht Hängeschränke habe, passt die Maschine mit diesem Aufsatz nicht unter den Schrank. Für diese Funktion muss ich sie seitlich stellen.

getestete Rezepte:

image[23]

Multimixer mit 3 Reiben

Auch dieses Zubehör funktioniert perfekt. Nüsse werden super gemahlen und wer bislang Gemüse und Käse mit der Hand geraspelt hat, wird auch mit den Reiben mehr als glücklich sein. Auch hier der Nachteil, dass die Maschine mit Aufsatz nicht mehr am aufgestellten Ort unter den Schrank passt, aber mit einer Drehung war auch dies kein Thema.

Foto 3[2]

  • Nüsse mahlen
  • Rettich raspeln für Rettichsalat (nach einem Rezept von hier)

image[8]

Getreidemühle

mit einer Getreidemühle liebäugle ich schon länger und ich war gespannt, wie diese hier funktioniert. Ich habe mich für Buchweizen entschieden und Buchweizenmehl hergestellt. Man schüttet oben die Getreidekörner hinein (max 750g) und bekommt dann innerhalb weniger Minuten das fertig gemahlene Mehl wieder heraus.

getestete Rezepte

  • Buchweizenmehl
  • Die Getreidemühle in Aktion könnt ihr auf meinem Instagram Account sehen.

image[12]

Fazit

Diese Küchenmaschine ist wirklich ein super Teil und ich möchte behaupten, sie kann ohne weiteres alle anderen Küchengeräte aus der Küche verbannen. Ich gebe zu, wir hatten so unsere Anlaufschwierigkeiten (ich gebe auch zu, bedingt durch ‚Anleitung nicht genau lesen‘), aber inzwischen haben wir uns angefreundet und ich finde sie absolut super und es  macht richtig Spaß, mit ihr zu arbeiten. Wenn man sich etwas mit der Maschine befasst hat, ist sie einfach zu bedienen, sicher im Stand, wertig verarbeitet und ein super Helfer in der Küche. Meine Vor- und Nachteile im Überblick:

Vorteile:

+ sehr schwer und  wertig verarbeitet

+ sicher im Stand, auch bei schweren Teigen wie Hefeteig

+ sehr große Rührschüssel, mit der man auch problemlos große Teigmengen verarbeiten kann

+ kein Teig bleibt an Rand hängen

+ 1600 Watt,  auch schwere Teige lassen sich problemlos verarbeiten

+ sehr umfangreiches Zubehör, mit dem man so ziemlich alles in der Küche anstellen kann

+ lässt sich schnell umrüsten

+ alle getesteten Funktionen sind wirklich top und gut durchdacht

Nachteile: – zum Teil  bedingt durch die Vorteile:

– nicht unbedingt intuitiv zu benutzen, man sollte die Anleitung vorher gut lesen

– nimmt einiges an Platz in Anspruch, vor allem für das umfangreiche Zubehör

– bei einigen Aufsätzen zum Teil zu hoch für (meine) Küche

Die Küchenmaschine wurde mir für den Zeitraum der Testphase zur Verfügung gestellt. Mein Testbericht stellt meine persönliche unbeeinflusste  Meinung dar und beruht auf meinen persönlichen Testerfahrungen.

Lasst es Euch gut gehen

Simone

Advertisements

13 Kommentare zu „Testbericht: die neue Küchenmaschine Bosch MaxximMUM

  1. Gerade heut eine Bosch MaxxiMUM gekauft! Aber nach sehr langem HIn- und HerVergleichen zwischen KitchenAid und Kenwood/Kenwood Cooking.
    Ich kann euch nur beistimmen, was da alles geschrieben wurde.
    Wegen der Höhe mit Aufsätzen…da habe ich dann auch keinen Platz mehr, da dort Hängeschränke sind….aber dies wäre ja bei JEDER Maschine so!
    Und noch etwas ganz Entscheidendes und für mich auch sehr Wichtiges…Die Bosch MaxxiMUM ist sehr sehr leise gegenüber all den anderen Marken!!! Da ich viel am Abend/Nacht backe, muss ja nicht gleich die ganze Familie oder die Nachbarn mithören.

  2. Hallo, ich überlege gerade, ob es eine Kitchen Aid Artisan oder eine Bosch MumX werden soll. Ich habe bereits eine Bosch56340 und liebe sie. Leider geht sie aber nicht mehr so richtig (meine Mengen haben sich verändert).
    Würdet ihr die Maschine einer KitchenAid vorziehen? Was meint ihr, ist die Lebensdauer hoch, bei der Maschine? (Meine alte habe ich jetzt seit 5 Jahren)
    Vielen lieben Dank im Voraus.
    Gruß Melanie

    1. Liebe Melanie,
      ich kann dir nur aus meiner persönlichen Erfahrung berichten. Ich hä meine Kitchen Aid gegen die Bosch Maxximum eingetauscht und bin super happy. Erst gestern habe ich wieder Pizzateig gemacht ( mit 1 kg Mehl) und das geht wunderbar. Sie ist in meinen Augen deutlich wertiger und stabiler als die Kitchen Aid. Ich möchte sie nicht mehr hergeben :-). Liebe Grüße Simone

    2. Hallo, ich habe meine Maxximum nun schon fast zwei Jahre und bin sehr zufrieden damit. Habe lange recherchiert damals und würde sie wieder kaufen. Auch Smoothies werden sehr gut damit! Sollte man allerdings wirklich! viel Brot auf einmal backen wollen und öfters, dann wäre wohl eine Ankarsrum das Highlight. Ansonsten eine klare Kaufempfehlung für die Bosch MaxxiMum!!! Gruß Doris

  3. wow die sieht ja wirklich spacig aus. hab auch eine MUM aber wohl eine billigere variante 😀 bin auch sehr zufrieden.. die reibe sieht bei mir anders aus und ich muss sagen ich verwende sie eigentlich viel zu wenig.. aber der mixer ist toll für smoothies und shakes. den liebe ich. hab aber leider auch das platz-problem. daher immer hin und retour stellen… wie viel liter hatte die schüssel ca?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s