Kürbis · Ofenlieblinge

auch hier ist endlich Kürbiszeit, gestartet wird mit Kürbispüree

Kürbismus1

Ja ich weiß ich bin dieses Jahr etwas spät dran, aber ich möchte es dennoch nicht versäumen, Euch noch ein paar Kürbisrezepte zu zeigen, bevor die Saison vorbei ist. Ich liebe Kürbis, aber bislang habe ich, wenn ich ehrlich bin, meist Kürbissuppe gemacht. Einfach, weil ich finde, dass eine Suppe eine perfekte Mahlzeit ist, wenn es draußen kälter wird. Es stecken lauter feine Zutaten drin, sie ist schnell gemacht, man kann sie mit Gewürzen wunderbar variieren und sie schmeckt immer köstlich. Kurz gesagt, das perfekte Soulfood ♥

Dennoch wollte ich Kürbis auch mal anderweitig verarbeiten – ihr wist ja, das Bloggerherz möchte ständig Neues ausprobieren ;-). Beim Stöbern auf meinen liebsten Blogs lifeisfullofgoodies, Experimente aus meiner Küche, Fabulous Food und s-Küche habe ich dann tolle Rezepte entdeckt. Vielen Dank liebe Mara, Yvonne, Dani und Simone für die wunderbare Inspiration und Vorarbeit. Aber bevor ich loslegen kann, muss die erste unverzichtbare Zutat her: das Kürbispüree.

Das geht fix, für alles einsetzbar und prima einzufrieren. Ich kann mich da meinen zauberhaften Inspiratörinnen nur anschließen. Unbedingt machen und unbedingt mal etwa Neues ausprobieren ♥

 

Kürbismus2

Dafür nehmt ihr einen beliebigen Kürbis – bei mir war es ein Hokkaido und ein großer Butternut Kürbis. Schneidet alles in Stücke, entfernt die Kerne im Inneren und legt die Stücke au ein Backblech. Bei 200 Grad etwa 45 Minuten garen. Allein der Duft ist schon herrlich. Dann herausnehmen,  – probiert hier, ob die Kürbisstücke weich sind – und vom Butternut Kürbis die Schale lösen.

Alles in eine Schüssel geben und fein pürieren – fertig. Bei mir kamen dabei knapp 1 Kilo Kürbispüree heraus. Ich habe diese in 250 g Portionen gepackt, zum Teil eingefroren und zum Teil in den Kühlschrank gestellt zur weiteren Verarbeitung.

Kürbis1

Also, schnappt Euch den Kürbis, macht Kürbispüree und versucht ein neues Rezept damit, es lohnt sich ♥

Habt es schön

Simone

Advertisements

2 Kommentare zu „auch hier ist endlich Kürbiszeit, gestartet wird mit Kürbispüree

  1. oh gott ja, der duft ist ein traum! ich habe vor kurzem kürbispürree gemacht für „süße“ weiterverarbeitung. dabei hab ich vorher butter geschmolzen mit zimt, zucker, nelken und piment verrührt und den kürbis vor dem backen darin gewendet bzw bestrichen. herrlich!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s