Holunder

Holunderblütengelee

IMG_8136Bevor die Holunderblütenzeit sich dem Ende neigt möchte ich Euch noch unbedingt das Holunderblütengelee meiner Freundin Conny zeigen. Wir essen es nicht nur liebend gerne auf frische Semmeln zum Frühstück, nein, es wird auch zum Verfeinern von Kuchen und Desserts hergenommen, zum Beispiel für diesen saftigen Möhrenkuchen oder das weltbeste Holunderblüten-Tiramisu.

Zutaten:

  • 25-30 Holunderblütendolden
  • 2 Liter Apfelsaft
  • 1 Zitrone (Bio)
  • 2 Pck. Gelierzucker (2:1) je 500 g
  • 1 Vanilleschote, alternativ 1 MSP gem. Vanille

IMG_8146Zubereitung

Die Hollerblüten zusammen mit der in Scheiben geschnittenen Zitrone in ein großes Steingefäß geben. Die Vanilleschote auskratzen und zusammen mit dem Apfelsaft in das Gefäß mit den Blüten geben. An einem kühlen Ort 2 – 3 Tage ziehen lassen. Damit alle Blüten mit Saft bedeckt sind, evtl. alles mit einem Teller oder Topfdeckel abdecken.

Nach der Ziehzeit alles durch ein Mulltuch oder ein sehr feines Sieb in einen Kochtopf durchseihen und auspressen. Den Gelierzucker zufügen, aufkochen und ca. 1-2 Minute sprudelnd kochen lassen. Am besten macht ihr eine Gelierprobe, um sicherzugehen, dass die Masse geliert!!

Anschließend in vorbereitete Gläser füllen und sofort verschließen.

Lasst es Euch schmecken

Simone

Advertisements

2 Kommentare zu „Holunderblütengelee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s