Frühstück · Marmelade · Mit Frucht · süße Geschenklieblinge

Einfach göttlich: Aprikosen-Amaretto Marmelade

Wie ihr wisst bin ich ein bekennender Fan von selbstgemachter Marmelade und unser Kühlschrank ist voll von verschiedensten leckeren Sorten. Am liebsten mag ich einfach eine pure Fruchtmarmelade, aber manchmal versuche ich auch die ein oder andere Variante und diese hier schmeckt einfach sooo lecker, dass ich sie euch heute vorstellen möchte.

♥ Aprikosen-Amaretto Marmelade ♥

IMG_8183

Zutaten für 6-8 Gläser

  • 2 kg Aprikosenhälften
  • 2 P. Gelierzucker 2:1
  • 1 P. Zitronensäure (7g) oder etwas Zitronensaft
  • Amaretto (Menge je nach Geschmack, ich habe etwa 2 cl genommen)

ZubereitungIMG_8163

Gebt die Aprikosen in Stücke geschnitten in einen großen Topf. Den Gelierzucker dazugeben, Deckel drauf und das Ganze über Nacht ziehen lassen. So werden die Aprikosen schön weich und ziehen Saft, so dass die Marmelade schön fruchtig und intensiv nach Aprikose schmeckt.

Dann den Topf auf den Herd stellen, die Zitronensäure dazu geben und alles langsam aufkochen, dabei umrühren, damit nichts anbrennt. Ich lasse dann die Früchte einige Minuten (5 etwa) köcheln bevor ich sie mit dem Pürierstab püriere. So sind die Früchte schön weich und lassen sich gut pürieren. Wer die Marmelade lieber mit Fruchtstücken mag, püriert nur einen Teil der Früchte.

Zum Schluss den Amaretto dazugeben und umrühren.  In sauberer Gläser füllen, den Rand säubern und mit dem Deckel verschließen. Die Marmelade ein paar Minuten auf den Deckel stellen, dann umdrehen und auskühlen lassen.

Die Marmelade schmeckt köstlich auf den frischen Sonntagssemmeln oder zu den Brioche.

IMG_8171

Lasst es Euch schmecken und genießt den schönen Sommer ♥

Simone

PS: die Marmelade schmeckt auch super lecker ohne Amaretto

Advertisements

2 Kommentare zu „Einfach göttlich: Aprikosen-Amaretto Marmelade

  1. Huhu,

    eigentlich bin ich ja kein großer Marmeladenfreund, aber bei dem Rezept könnte ich es mir glatt nochmal überlegen, ich kenne nur die Aprikosen-Marmelade die man fertig kaufen kann, selbst gekochte, dann auch noch mit Amaretto ist sicherlich um ein vielfaches besser, vielleicht koche ich mir mal ne kleine Portion für mich 😉

    Danke für den schönen Anreiz.

    LG, Stephi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s